Corona-Information der FondsForum-Plattform

Diese Information orientiert sich an den aktuellen Bestimmungen und Empfehlungen der maßgeblichen Institute und Behörden und ist für alle Veranstaltungen der FondsForum-Plattform ab 1.8.2020 gültig. Änderungen und Anpassungen sind jederzeit möglich oder können individuell für einzelne Veranstaltungen verändert werden.


1.  Corona-Management-Konzept

a. Präsenz-Teilnahme und Übertragung per LiveStream
Die FondsForum-Plattform möchte dem Interesse der Teilnehmer-Community an einem weiterführenden Austausch zwischen Investoren und Immobilienexperten gerecht werden. Um dies umsetzen zu können, werden die Präsenz-Veranstaltungen zusätzlich auch in einem LiveStream übertragen. Bei einem LiveStream wird die Veranstaltung von einem Kamera-Team gefilmt und live über Internet an Veranstaltungsteilnehmer übertragen, welche die Veranstaltung durch Zuschauen an ihrem PC oder ggfs. über mobile Endgeräte wie Mobiltelefone, iPads etc. verfolgen können.

b. WebEvents als Veranstaltungsformat bei behördlichen Verboten
Insofern Behörden ein Verbot zur Durchführung von Präsenz-Veranstaltungen aussprechen, werden alle Veranstaltungen der FondsForum-Plattform jeweils als WebEvent durchgeführt. WebEvents sind Veranstaltungen, die ausschließlich als Videokonferenzen organisiert werden. Die Durchführung erfolgt in der Regel aus einem TV-Studio, aus dem Referenten ihre Vorträge halten. Die Teilnahme erfolgt für Zuschauer ausschließlich über Computer oder ggfs. über mobile Endgeräte wie Mobiltelefone, iPads etc.

c. Behandlung bereits bezahlter Ticketpreise
Sollten Präsenzveranstaltungen beispielsweise durch behördliche Verbote doch nicht duchgeführt werden können, werden sie als WebEvent organisiert. Tickets zur Präsenzteilnahme werden automatisch in kostengünstigere Ticktes zur Teilnahme über einen LiveStream umgewandelt und der Differenzbetrag erstattet. Gegebenenfalls können die Teilnahmegebühren (je nach Veranstlatung) auch gänzlich entfallen. In diesem Fall werden die Ticketpreise zurückerstattet und kostenfreie Teilnahmemögelichkeiten eingerichtet.

2.  Corona-Hygiene-Konzept für Präsenzveranstaltungen

a. Anmeldung zu Präsenz-Veranstaltungen
Bei der Anmeldung zur Veranstaltung müssen Teilnehmer bestätigen, dass sie sich mindestens 14 Tage vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin in keinem vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet aufhalten. Sollte dies der Fall sein, müssen sie den Veranstalter informieren und bei Ankunft und vor Eintritt in die Veranstaltungsräume einen negativen Corona-Test vorlegen. Weiterhin müssen alle Teilnehmer bestätigen, dass sie die Corona-Verhaltensregeln (s. Ziffer h) beachten und einhalten.

b. Teilnehmerzulassung zu den Veranstaltungen
Durch die Abstandsregelungen können Präsenz-Veranstaltungen nur mit einer reduzierten Teilnehmerzahl durchgeführt werden. Bei Veranstaltungen mit limitierter Teilnehmerzahl werden zuerst die Vertreter von Sponsoren zur jeweiligen Veranstaltung zugelassen, gefolgt von den Referenten. Anschließend werden Investoren und Anlegervertreter (in entsprechendem Umfang, abhängig von der Größe und Eventstrategie einer Veranstaltung) registriert. Weitere Teilnehmer werden anschließend zu gleichen Quoten zur Veranstaltung zugelassen (dies ist ebenfalls von der Größe einer Veranstaltung sowie der Eventstrategie abhängig).

c. Location-Vorbereitung zu den Veranstaltungen
Vor Beginn einer Veranstaltung werden alle Räume, in denen sich Teilnehmer aufhalten, sowie die wesentlichen Kontaktflächen desinfiziert. Zusätzlich werden vor Veranstaltungsbeginn alle Räume gelüftet. Sollten Räume über Klimaanlagen verfügen, wird das Eventteam mit dem Locationbetreiber im Vorfeld genau festlegen, in welcher Form diese Lüftungsanlagen eingesetzt werden und welche Verwendungsform dieser Anlagen die Teilnehmer bestmöglich vor einer eventuellen Virenübertragung schützt. Wenn Teilnehmerunterlagen (Handouts) ausgegeben werden, müssen alle Teilnehmer darauf achten, keine Unterlagen anderer Personen zu verwenden.

d. Regelungen zur Bedienung der Vortragstechnik für Referenten
Alle Referenten sollten ihre Vorträge am Rednerpult durchführen und in die fest eingebauten Schwanenhalsmikrofone des Rednerpults sprechen. Zur Steuerung der Vortragsfolien erhalten Referenten von den Technikern einen Presenter (Handsender zum Blättern durch Präsentationen). Auf Wunsch kann der Referent auch ein Handsendermikrofon erhalten. Headsets werden nicht verwendet. Grundsätzlich müssen alle Referenten vor der Übernahme ihrer Präsentationstechnik ihre Hände gründlich desinfizieren. Desinfektionsmittel steht bei den Technikern bereit.

e. Ankunft zur Veranstaltung
Alle Teilnehmer einer Veranstaltung müssen bei der Ankunft ihre Hände desinfizieren und bestätigen, dass sie sich in den zurückliegenden 14 Tagen in keinem Land aufgehalten haben, das vom Robert-Koch-Institut zu diesem Zeitpunkt als Risikogebiet zu diesem Zeitpunkt ausgewiesen ist. Ebenfalls müssen alle Teilnehmer bestätigen, dass sie keine Krankheitssymptome einer Corona-Infektion aufweisen.

f. Während der Veranstaltung
Während der Veranstaltung werden die Räume gelüftet und Kontaktflächen in häufig frequentierten Bereichen regelmäßig gereinigt. Der Veranstalter wird mit dem Locationbetreiber festlegen, welche Form des Speisenangebots (Bedienung am Tisch oder Aufbau einer oder mehrerer Buffetstationen) den optimalen Schutz gewährt und verhältnismäßig ist. Bei der Speisenversorgung über Buffetstationen müssen alle Teilnehmer einen Mundschutz tragen, ihre Hände desinfizieren und mögliche Richtungsangaben zur Speisenauswahl befolgen. Grundsätzlich müssen alle Teilnehmer während einer Veranstaltung die Corona-Verhaltensregeln der FondsForum-Plattform (s. Ziffer h) einhalten.

g. Kontrolle
Der Veranstalter kontrolliert die Einhaltung der Corona-Verhaltensregeln durch seine Gäste und weist diese bei Nichtbeachtung entsprechend darauf hin. Die Gäste sollten dabei zum eigenen Schutz, sowie dem aller Teilnehmer die Anweisungen des Veranstalters befolgen.

h. Corona-Verhaltensregeln

  1. Hände müssen während der Veranstaltung regelmäßig gewaschen und / oder desinfiziert werden.
  2. Die Teilnehmer der Veranstaltung müssen immer auf einen ausreichenden Mindestabstand zu anderen Personen achten.
  3. Beim Gehen durch geschlossene Räume sollte eine Maske (Mund-Nase-Bedeckung) getragen werden.
  4. Beim Niesen oder Husten ist die Hustenetikette zu beachten und möglichst ein Einmaltaschentuch zu verwenden oder ggfs. in die Armbeuge zu niesen.
  5. Alle Teilnehmer werden gebeten, sich mit den Händen nicht ins Gesicht zu fassen.
  6. Die Mund-Nase-Bedeckung muss während dem Laufen durch die Räumlichkeiten getragen werden. Die Teilnehmer dürfen sie nur abnehmen, wenn Sie im Konferenzraum oder im Restaurant an ihrem Platz sitzen.

 

 

Stand: 2.1.2020